Take me home Curriculum Vitae Exhibitions Works Lyrics Contact
Ulrike Rathjen
BUILDING CASTLES
IN SPAIN
FLAUSEN, 1996-2000
Trocknerflusen, gesammelt, nach Farben sortiert, wieder in Kleidungsform gebracht,
ohne Bindemittel

"Wie oft muß man ein Kleidungsstück eigentlich waschen, bis es ganz verschwunden ist?"

Fasziniert von dieser Frage, dem unmerklichen Verschwinden der Kleidung und dem Material der Trocknerfluse begann ich 1996 mit dem Sammeln des besagten Materials, das sich nach dem Wasch- bzw. Trockenvorgang in den Flusensieben der Wäschetrockner sammelt, ohne am Kleidungsstück selbst vermisst zu werden.

Die gesammelten Flusen sortierte ich nach Farben und brachte sie wieder in die Form eines Kleidungsstückes zurck. Zusammengefaltet und aus einem Guss sind diese jedoch ihrer Funktionalität beraubt. Sie sind die Erinnerung des einen speziellen Kleidungsstückes sowie das Gedenken an all die gewaschenen Kleider und deren Träger.

Keine zusätzlichen Bindemittel wurden verwendet um den vergänglichen Charakter des Materials zu erhalten. Aus Flusen sind diese Hemden gemacht und zu Flusen werden sie wieder werden.

Vergänglichkeit und Erinnerung sowie auch Arbeit und Leben haben sich in diesen Flusenhemden eingeschrieben.

Katja Then

Link zur Arbeit
Gerhard Mayer
SIE HOLT LUFTSCHLÖSSER VOM HIMMEL
Gerhard Mayer
IHRE ORNAMENTE SIND WIE LAUB
Karlheinz Schmid
DAS BLUMENMUSTER
SEEMINGS
FLUFFY SHIRTS
FLAUSEN
REDWASH
SNOW CLOTH
BUILDING CASTLES
IN SPAIN